Wallis

    0
    181

    Das Wallis (franz. Valais) liegt im Südwesten der Schweiz mit einer gemeinsamen Grenze zu Italien. Wie auch Graubünden liegt der Kanton vollständig in den Alpen. Der Oberlauf der Rhone mit ihren Nebenflüssen gibt dem Wallis das Gepräge. Hauptort ist Sitten (franz Sion), mit etwa 34.000 Einwohnern nicht gerade eine Großstadt.

    Die im Süden gelegenen Walliser Alpen beherbergen die höchsten Gipfel der Schweiz. Berühmt sind das Matterhorn (4.478 m), das Weisshorn (4.505 m) und die Dufourspitze, zugleich mit 4.634 m der höchste Berg der Schweiz. Auch die größten Schweizer Gletscher – Aletsch-, Gorner– und Fieschergletscher – liegen in diesem Gebiet.

    Von Gletschern her weht ein kühler Wind. Die Berggipfel sind hier dem Himmel ein bisschen näher als andernorts. Wie ein blaues Band die Rhone, gespeist von unzähligen Bächen aus steilen Seitentälern, im rauhen Goms stürmisch, im Unterwallis beschaulicher. Sie zieht vorbei an Bergdörfern wie Saas Fee mit sonnengebräunten Holzhäusern, vorbei an Städten mit alter Geschichte und neuen Impulsen, vorbei an Obstgärten und Rebbergen, bis zur Einmündung in den Genfersee.

    Eine Landschaft, geprägt von Gegensätzen, schroffen Felsen, Hochalpen, deutscher und französischer Sprache und Mentalität.

    Land der Viertausender, Land der grössten Gletscher, Land der Alpenpässe.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelFriedrichstadt
    Nächster ArtikelStadt Worms
    eGoTrek

    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.