Monschauer Land

    0
    289

    Monschau/Simmerath/Roetgen – Infos und Buchungen

    Link zur NRW-Tourismus

    Der Luftkurort Monschau Der Luftkurort Monschau zeigt sich von seiner romantischen Seite, wenn man von der alten Burg Monschau hoch über der Stadt die idyllischen Fachwerkhäuser betrachtet, die sich im engen Tal der Rur an die Schieferhänge schmiegen. Enge Gassen, steile Treppen, Fachwerk und Bruchstein… In der Altstadt ist alles noch so wie vor 250 Jahren, als Monschau durch sein Tuchhandwerk im 18. Jahrhundert weltberühmt wurde. Geschichte zum Anfassen, der Sie in Monschau überall begegnen. Komfortabel wohnen Sie im Carat Kur- und Sporthotel, Gehminuten von der Altstadt entfern, ruhig wohnen Sie im Hotel Perlenau, etwas außerhalb.
    Zu Monschau gehören die Orte Monschau, Höfen, Kalterherberg, Mützenich, Konzen, Imgenbroich und Rohren. In den empfohlenen Hotels ehalten Sie kostenlose Vorschläge zu Wanderwege.

    Roetgen
    Roetgen mit seinen Ortsteilen Rott und Mulartshütte ist so etwas wie ein Geheimtipp. Denn es liegt mitten im Roetgener Wald, dem größten Waldgebiet des Naturparks Nordeifel. Ein idealer Ausgangspunkt zum Wandern, Joggen, Reiten und Mountainbiken
    Simmerath
    Alle, die ans Wasser oder in den Nationalpark Eifel wollen, werden sich in Simmerath und seinen anerkannten Erholungs- und Ferienorten ganz besonders wohl fühlen. Seen mit einem Fassungsvermögen von 250 Mio. m3, von denen der Rursee, Deutschlands zweitgrößte Talsperre, der größte ist. Zu allen Orten der Gemeinde Simmerath finden Sie hier die schönsten Dorfrundgänge.
    Das Hohe Venn – magisch still und sagenhaft schön
    Das wild-romantische Venn erleben; das heißt wandern über Moorpisten und Naturpfade, auf denen Sie wie auf Wolken gehen. Holzstege führen Sie sicher durch die Sumpfgebiete. Zu jeder Jahreszeit begeistert das Moor seine Besucher durch seine unendliche Pflanzenpracht: im Frühling zarte weiß-rosa Tupfen von Moosbeere und Rosmarinheide, im Frühsommer weiße Wollgrasflocken, im Spätsommer und Herbst das lila Heidekraut, nach dem ersten Frost das rostorange Pfeifengras und im Winter die bizarren Silhouetten der knorrigen Moorbirken, die dem Venn eine schaurig-schöne Aura verleihen. Das Venn ist in 4 Schutzzonen geteilt. Die Zone A können Sie frei betreten, die Zone B auf markierten Wegen. Die Zone C ist nur in Begleitung eines Naturführers zugänglich. Die D-Zone ist völlig gesperrt. Hunde sind in allen Zonen, auch an der Leine geführt, verboten. Dreieckige rote Fahnen weisen die Besucher auf die Gefahren und Sperrungen hin.

    Wandern

    Schon der große Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe wusste: „Die erhabene Sprache der Natur lernt nur der Wanderer kennen.“ Die Zahl derer, die diese Sprache erlernen möchten, nimmt stetig zu. Einer der besten Studienplätze, diese Sprache kennen zu lernen, ist die Eifel. Sie bietet alle Zutaten, die der Wanderer begehrt: Ein urwüchsige Natur mit großen Waldgebieten, malerische Seen und Flüsse, eine ansprechende Gastronomie und natürlich ein bestens ausgebautes Netz an Wanderwegen. Frei nach dem Lyriker Edmund Geibel kann der Wahlspruch für die Wanderfreunde daher nur lauten: „Wer recht in Freuden wandern will, der geh’ der Eifel entgegen“.

    Radfahren

    Wo es bergab geht, muss es auch irgendwann wieder bergauf gehen. Das sollte man wissen, wenn man in der Eifel mit dem Fahrrad unterwegs ist. Doch es ist gerade das Auf und Ab, das der „Rad – Eifel“ ihren ganz besonderen Reiz verleiht. Auf zahlreichen ausgeschilderten Radwegen kann man auf verkehrsarmen Wegen durch eine einmalige Naturlandschaft strampeln, die immer wieder neue Ein- und Ausblicke gewährt. Das Schöne am Radwegenetz in der Eifel ist, das es für jeden Anspruch die richtige Strecke bieten kann – sei es für die gemütliche Familienausfahrt, den Genussradler, den sportlichen Fahrer, die „Bergziege“ oder den Mountainbiker im Gelände. Alle Strecken lassen sich natürlich auch mit dem E-Bike oder Pedelec entdecken!

    Weitere Informationen:

    Monschauer Land-Touristik e.V.

    Seeufer 3 52152

    Simmerath

    www.eifel-tipp.de

    Fon: 02473 – 9377-0 Fax: 02473 – 9377-20

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelStadt Zagreb
    Nächster ArtikelLettland
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.