Prag – die goldene Stadt erleben

0
327

Die goldene Stadt… einst möglicherweise so aufgrund ihrer Dächer benannt, die Karl IV, König von Böhmen, vergolden ließ, ist Prag dieser Name spätestens seit dem gleichnamigen Melodramen-Film der 40er Jahre haften geblieben. Mittlerweile ist von diesen goldenen Dächern nichts mehr zu sehen und Prag besticht vom Berg Hradschin aus gesehen vor allem durch sein rotes Dächermeer.

Prag Stadt
Prag: Blick auf die Stadt

Die Stadt bietet mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, malerischen Gässchen und ihrer bewegten Geschichte viele Möglichkeiten, um viele Kurztrips erlebnisreich füllen zu können. Ganz egal ob auf den Spuren der Vergangenheit, ob auf Club- oder Kneipentour in der Innenstadt oder auf der Suche nach dem Adrenalinkick: Prag bietet all das unter einem goldenen Dach.

Auf touristischen Pfaden

Reiseführer über Prag gibt es unzählige und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt sind sehr gut dokumentiert und einfach zu erreichen. Alles beginnt mit einem Besuch des Hradschin, des Berges inmitten der Stadt, auf dem der Veitsdom thront und einen einmaligen Blick über Prag ermöglicht. Auch ein Spaziergang über das Wahrzeichen der Stadt, die Karlsbrücke, ist typisches touristisches Pflichtprogramm, wenn man in Prag ist. Im goldenen Gässchen nahe der Prager Burg kann man sich zudem um Jahrhunderte zurückversetzt fühlen und nicht nur das alte Prag kennenlernen, sondern auch auf den Spuren von Nationalschriftsteller Franz Kafka wandeln, der zwischen 1916 und 1917 in einem der hier liegenden kleinen Häuser an seinen Werken arbeitete.

Unterhaltung im Prager Zentrum

Aber auch für einen Abstecher ins abendliche Prager Nachtleben eignet sich die Prager Altstadt sehr gut. Hier lassen sich nach einem anstrengenden Sightseeing-Tag die Beine entspannen und gleichzeitig können die architektonischen Meisterwerke begutachtet werden, die noch heute von der Handelsära und der Zeit Prags als Residenzstadt zeugen. Besonders spektakulär zieht sich der Wenzelsplatz durch die Stadt, der mit seinen 700 Metern Länge eher wie ein Boulevard wirkt. Dieser Platz ist ein guter Startpunkt für alle möglichen Unternehmungen in der Innenstadt.

Der Wenzelsplatz in Prag
Der Wenzelsplatz in Prag

Unterhaltung wird in Prag seit jeher großgeschrieben. Nicht nur bietet die Stadt kulturell und künstlerisch einen großen Beitrag zur europäischen Szene, sondern auch im schnelllebigen Entertainment lässt Prag nichts anbrennen. Gerade die Spielszene boomt hier und hat sich als wichtigen Teil des Nachtlebens etabliert. Neben den ganzen Klassikern stolpert der interessierte Spieler vor allem über den Pokersport, angeheizt von zahlreichen größeren und kleineren Turnierserien, die hier jedes Jahr abgehalten werden. Auch Touristen müssen sich nicht zieren, hier selbst aktiv zu werden: Mithilfe einer Portion Disziplin und der Kenntnis der drei grundsätzlichen Säulen der richtigen Spielstrategie können hier auch weniger erfahrene Spieler Gewinne erzielen. Die meisten Prager Casinos sind sehr gut erreichbar und stellen ebenfalls einen guten Startpunkt für das lokale Nachtleben dar. So treffen sich viele Menschen hier für ein gemütliches Spiel, bevor es dann weiter in die Clubs geht.

Ein Abend in der Altstadt

Sollte man auf der Suche nach einer guten Kneipe oder Bar sein, um den Abend standesgemäß ausklingen zu lassen, dann ist man hier im Prager Zentrum am richtigen Ort. Unweit des Wenzelsplatzes befinden sich drei der besten Bars der Stadt. Die Iluze Bar in der Altstadt besticht durch ihren tollen Service, Spitzencocktails sowie durch eine außerordentliche Küche. Die Atmosphäre ist sehr familiär und auch Laufkundschaft ist immer gerne willkommen.

Eine zweite Adresse für gehobeneres Flair ist der Gin & Tonic Club in der Navrátilova. Besonders Freunde des Gins werden hier sehr auf den Geschmack kommen, denn dieser wird in der Bar außerordentlich zelebriert.

Wem die typische Kellerbar gefällt, für den ist die Blah Blah Bar genau die passende Option, denn in dieser hippen Kneipe trifft das Flair einer Kellerbar auf moderne Cocktails, spannende Einrichtungs-Details und leckere Snacks. Auch wenn der Eingang unscheinbar wirkt, versteckt sich hier eine der Top-Adressen für Reisende wie auch Einheimische.

Prag: Spaß und Nervenkitzel

Abseits vom Nachtleben und typischem Touristenprogramm eröffnen sich in der Stadt zahlreiche kleine Alternativen, die Prag zu einer so abwechslungsreichen Hauptstadt Europas machen. Ein Trend, der sich seit wenigen Jahren in ganz Europa verbreitet hat und sich einer besonderen Beliebtheit erfreut, ist der der Escape Rooms. Wie so oft schießt Prag hier den Vogel ab und es finden sich in dieser Stadt einige der besten Escape Rooms, die Europa zu bieten hat. Gerade The Chamber zeichnet sich durch einen besonderen Detailreichtum und knifflige Rätsel in spannender Atmosphäre aus. Alle Hartgesottenen sollten sich außerdem das Elixir Mystery merken, denn hier sind die 70 Minuten Spielspaß wirklich ihr Geld wert.

Alles in allem bietet Prag ein Potpourri aus den unterschiedlichsten Möglichkeiten der Unterhaltung, sei es durch Spiel, Sightseeing, Wandel auf den Spuren der Geschichte oder durch das Einkehren in einer der vielen erstklassigen Bars und Kneipen der Stadt. Wer die goldene Stadt also noch nicht kennt, sollte diese Lücke schleunigst schließen.