Rüdesheim am Rhein

    0
    227

    Rüdesheim am Rhein

    Eine besonders schöne Art sich Rüdesheim am Rhein zu nähern, ist die Anreise auf einem der weißen Rheinschiffe: vorbei an der 1000jährigen Brömserburg – der älteste Burg am Mittelrhein – und der Burgruine Ehrenfels hoch über dem Rhein in den Weinbergen, die von einer abwechslungsreichen Geschichte am Tor zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal künden.

    Von der Anlegestelle an der Rüdesheimer Rheinpromenade sind es nur wenige Schritte in die Gassen der Altstadt, in denen es authentische Straußwirtschaften, originelle Lokalitäten, kleine Winzerhöfe, herausgeputzte Fachwerkhäuser und stattliche Adelspalais zu entdecken gibt.

    Zwischen all den gemütlichen Weinschänken und Stimmungslokalen ist die Drosselgasse das Zentrum rheinischer Fröhlichkeit. Hier gehören Livemusik und Tanz genauso zum unterhaltsamen Angebot wie die von Reben umrankten Innenhöfe und erleuchteten Weinstuben.

    Eine abwechslungsreiche und einmalige Museumslandschaft bieten die einzigartigen Ausstellungen selbstspielender Musikinstrumente (Siegfried´s Mechanisches Musikkabinett), Folterinstrumente in Kellergewölben (Mittelalterliches Foltermuseum), Spielzeug (Toy Museum) – das Eisenbahnmuseum, das Rheingauer Weinmuseum und das Asbach Besucher Center, welches die Herstellung des weltberühmten Rüdesheimer Weinbrandes zeigt.

    Was wäre Rüdesheim ohne das Niederwalddenkmal? Mit der Seilbahn geht es am bequemsten hinauf zur mächtigen Germania, die in friedlicher Pose mit gesenktem Schwert an die Reichseinigung im Jahre 1871 erinnert. Kaiser Wilhelm II. persönlich weihte das Monument ein.

    Schon allein wegen der atemberaubenden Aussicht auf das Rhein- und Nahe-Tal und die berühmten Rüdesheimer Weinlagen lohnt ein Abstecher.

    Rund um das Denkmal liegt der Niederwald, ein von Graf von Ostein zu Ende des 18. Jahrhunderts angelegter Landschaftspark mit Tempel, Zauberhöhle, Rittersaal und Ruinen an den schönsten Aussichtspunkten.

    Der abwechslungsreiche Veranstaltungskalender der Stadt führt durch ein ganzes Jahr voller Feste und Märkte, Konzerte und Kulturhöhepunkte: vom Rhein in Flammen, über das Rüdesheimer Weinfest auf dem romantischen Marktplatz bis hin zum großen Motorradevent „Magic Bike Rüdesheim“, eines der größten europäischen Harley-Davidson-Treffen. Die Tage des Federweißen sind ein kleines feines Fest, das den jungen Wein feiert. Weihnachtliche Düfte schweben anlässlich des Weihnachtsmarktes der Nationen im Dezember über der Altstadt.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelFinnland
    Nächster ArtikelDer südöstliche Odenwald
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.