Aussicht vom Gamrig – Sächsische Schweiz

0
517

Der Gamrig ist ein Sandsteingipfel im Rathener Gebiet, der bequem über viele Holztreppen erreichbar ist. Nur ca. 100m entfernt ist der Gamrig-Parkplatz. Hier kann man schnell mal einen kurzen Spaziergang machen und steht in einer halben Stunde auf einem herrlichen Sandsteingipfel mit atemberaubender Aussicht auf fast alle Highlights der vorderen sächsischen Schweiz, wie z.B. die Bastei, Bärensteine, Rauenstein, Lilienstein und die Festung Königsstein. Der Gamrig ist von starkem Zerfall geprägt. Tiefe Furchen, Abrundungen und Wabenverwitterung prägen den Felsen. Das gibt ihm den natürlichen und elbsandstein-typischen Charakter. Der Gipfel ist ohne jedes Geländer oder Sicherung, hügelig und durch Wege und Furchen im Stein durchzogen. Wer nicht schwindelfrei ist, wird sich hier vermutlich nicht so wohl fühlen.

Unser Wandervorschlag hier ist ein kurzer Spaziergang. Somit eignet sich diese Wegstrecke auch als Anschluss an eine andere Wanderung. Oder als Spaziergang für Menschen, die nicht gut zu Fuß sind aber trotzdem ein typisches Natur-Erlebnis mit einer grandiosen Aussicht im Elbsandsteingebirge genießen möchten. Wir parken auf dem Wanderparkplatz auf der Anlieger-Straße nach Rathen. Von hier aus laufen wir den kurzen Rundweg von ca. 1km Länge. Am Fuße des Gamrig befindet sich die Gamrighöhle, die relativ groß ist für sächsische Verhältnisse. Neben der Höhle befindet sich auch eine Informationstafel. Auf dieser ist zu lesen, dass der Gamrig der Rest eines ehemals kompakten Tafelberges ist.

Beim Aufstieg zum Plateau wird die stark fortgeschrittene Auflösung des Felsens deutlich sichtbar. Löcher in den Wänden, wabenförmige Strukturen und sandige, dünnbankige Schichten sind markante Verwitterungsformen. über Holzstufen geht es schließlich auf den Gipfel. Dieser eröffnet uns einen wunderschönen Panoramablick. Der Gipfel eignet sich auch sehr schön als Picknick-Platz.
Der Rückweg führt über den gleichen Weg wieder hinunter. Am Fuße des Berges können wir nun auf der Straße zurück zum Auto gehen.

Der Besuch des Gamrig kann natürlich auch in eine richtige Wanderung integriert werden. Von Rathen aus, kann man eine kurze Rundwanderung starten. In einer längeren Wanderung kann man den Besuch des Gamrig auch schön mit dem Hockstein verbinden (Hockstein – Amselgrund – Rathen – Ziegenrücken – Polenztal – Hockstein, ca. 11 km).

Das Elbsandsteingebirge ist auch ein Paradies für Kletterer. Sie finden unzählige Kletterfelsen. Kletterzugänge sind durch die Markierung „Schwarzer Pfeil“ zu erkennen und Sie finden diverse solcher Abzweige auch an dieser Wanderstrecke.

Text & Fotos: Jürgen Brocke

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Einfach
Länge 1 km
Dauer 0,5 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

150FollowerFolgen
12,179FollowerFolgen
771FollowerFolgen
8,369AbonnentenAbonnieren