Hessischer Westerwald

    0
    219

    Malerische Städtchen und kleine Orte prägen den östlichsten Teil des Westerwaldes.

    In Herborn können Sie die romantische Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern und auch das historische Rathaus, die Stadtkirche, die Hohe Schule und das (bewohnte) Schloss entdecken. Einen Besuch wert ist auch der Vogelpark Herborn-Uckersdorf, in dessen naturnahen und z. T. begehbaren Gehegen mehr als 100 Tierarten aus aller Welt, zumeist Vögel, leben.

    In der Oranierstadt Dillenburg treffen sich die Ausläufer von Westerwald und Rothaargebirge. Die ev. Stadtkirche mit der Grablege des Hauses Dillenburg-Nassau, aus dem das niederländische Königshaus hervorgegangen ist, das Schlossberggelände mit dem Wilhelmsturm, der größten unterirdischen Kasemattenanlage in Deutschland und dem wirtschaftsgeschichtlichen Museum sind immer einen Besuch wert.

    Das prächtige Renaissanceschloss, die gotische Liebfrauenkirche, der zauberhafte Rosengarten und vieles mehr repräsentieren die Fürstenstadt Hadamar. Der einzige staatlich anerkannte Luftkurort Fussingen bildet zusammen mit den Ortsteilen Ellar, Hausen, Lahr und Hintermeilingen die Gemeinde Waldbrunn.

    Tropfsteinhöhle

    Breitscheid mit seiner großen Tradition des Töpferhandwerks gilt als Zentrum hessischer Höhlenforschung. Gerade neu eröffnet wurde die Schauhöhle „Herbstlabyrinth“ – sie gehört mit einer Gesamtlänge von 5800 m bei einem Höhenunterschied von 80 m zu den modernsten Schauhöhlen europaweit.

    Der Marktflecken Mengerskirchen liegt an der Grenze zu Rheinland-Pfalz und wird landschaftliche vom 605 m hohen „Knoten“ und vielen bewaldeten Basaltkuppen geprägt.

    Die Gemeinde Greifenstein verdankt ihren Namen ihrer landschaftsbeherrschenden Höhenburg, die in spektakulärer Lage mit ihrer einmaligen Silhouette das weithin sichtbare Wahrzeichen der Region ist. Außerdem lädt das Deutsche Glockenmuseum sowie eine der wenigen Doppelkirchen in Deutschland auf dem Burggelände zu einem Besuch ein. Aber auch das Outdorr-Zentrum-Lahntal oder die Ulmbachtalsperre sind in Greifenstein einen Besuch wert.

    Sportbebeisterte Urlauber kommen in allen Städten des Hessischen Westerwaldes auf ihre Kosten. überall haben Sie die Möglichkeit, verschiedenste Sportarten, vom Surfen im Sommer bis hin zum Langlauf im Winter, auszuüben.

    Der östlichste Teil des Westerwaldes ist demzufolge sowohl eine kulturelle und historische als auch sportliche Attraktion.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelAbruzzen/Majella Nationalpark
    Nächster ArtikelBamberg
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.