Ibiza zu Fuß erkunden – beim Wandern auf der Mittelmeerinsel

0
118
Ibiza Mittelmeer
Ibiza Mittelmeer

Die Insel Ibiza ist vor allem für ihr pulsierendes Nachtleben, ihre Hippiemärkte und Sandstrände bekannt. Dabei bietet die hügelige Baleareninsel auch ausgezeichnete Wandermöglichkeiten. Beim Wandern gelangt man in beschauliche Dörfer und zu einsamen Buchten und lernt das als Partyinsel bekannte Eiland von einer ganz anderen Seite kennen.

Wanderwege zwischen schroffen Halbinseln und spektakulären Steilküsten entdecken

Als Reiseziel für Wanderungen und Fahrradtouren ist Ibiza noch ein Geheimtipp. Verglichen mit der Nachbarinsel Mallorca ist das Eiland weniger groß und überschaubarer. Zwischen schroffen Halbinseln und spektakulären Steilküsten schlängeln sich Wanderwege entlang der Küste. Wander- und Fahrradrouten führen zu großen und kleinen Sandbuchten und traumhaften Sandstränden.

Beim Planen einer Reise ist jedoch auf einige Details zu achten. So sollte man sich vorab über die am Urlaubsziel geltenden Regeln informieren. Oftmals wird das Tragen einer Maske zum Schutz vor möglichen Viren und Bakterien erwartet. Eine FFP2 Maske aus der Apotheke schützt sowohl den Träger als auch die Umgebung, vorausgesetzt, sie wird korrekt getragen. Dies bedeutet, bei der Verwendung der Maske das Berühren der Innenseite des Filtervlieses zu vermeiden. Um die Funktionalität nicht zu beeinträchtigen, sollte eine benutzte Einweg-FFP2 Maske nicht desinfiziert oder mit Desinfektionsmitteln gereinigt werden.

Wer ganz sicher sein will, kann sich zuvor über die aktuelle Corona Inzidenz für Ibiza informieren. Wandern gilt als förderlich für die Gesundheit, da die Sportart das Herz-Kreislauf-System stärkt, körperlich und seelisch fit macht. Die besten Jahreszeiten zum Wandern und Radeln auf Ibiza sind das Frühjahr und der Herbst. Im Frühling läuft man über grüne Wiesen und zwischen blühenden Blumen entlang. Auch in den Herbstmonaten ist das Wetter noch angenehm warm und ideal geeignet für eine Wandertour.

Den höchsten Berg der Baleareninsel erklimmen

Auf Ibiza gibt es Wanderwege für alle Schwierigkeitsgrade, sodass man selbst entscheiden kann, ob man eine kurze Wanderung oder eine anspruchsvolle Klettertour machen will. Die Wanderrouten, von denen sich viele in Küstennähe befinden, sind entsprechend gekennzeichnet. Wer nicht auf eigene Faust losgehen will, kann sich einer organisierten Tour anschließen. Beliebt ist die Wanderung zu dem am südwestlichen Zipfel Ibizas gelegenen Torre d´es Savinar.

Vom ehemaligen Piratenturm, der sich auf einer hohen Klippe befindet, hat man eine tolle Sicht bis zu den vorgelagerten Felseninseln Es Vedrà und Cala d’Hort. Der alte Wehrturm ist ein beliebtes Ausflugsziel, weil man von dort den schönsten Sonnenuntergang auf Ibiza erleben kann. Ein Urlaub auf der Baleareninsel ist die beste Gelegenheit, um eine Pause vom Stress einzulegen. Beim Wandern kann man herrlich entspannen, die frische Luft einatmen und sich eine Auszeit am Strand gönnen. Vom Dorf San Josep de sa Talaia im Inselinneren führt eine Wanderroute zum 475 Meter hohen Sa Talaia, dem höchsten Berg von Ibiza. Die gut beschilderte Route verläuft über Wiesen und durch Pinienwälder, bis man schließlich zum Gipfel gelangt und den Ausblick über die Insel genießen kann.

Auf dem Rückweg bietet sich ein Abstecher nach Cala Tarida an, einem Ferienort, der für seine feinsandigen Strände und kristallklares, türkisfarbenes Wasser bekannt ist. Von dort aus besteht die Möglichkeit, mit Bus zurück nach Sant Josep zu fahren.