Nord Norwegen

    0
    288

    Nordnorwegen ist bekannt für Tiersafaris, die Mitternachtssonne und das Nordlicht. Dieser Landesteil ist die Heimat der Samen.

    Landschaft

    Die Landschaft in Nordnorwegen ist sehr facettenreich: Alpine Gebirge, schmale Fjorde, florierende Küstengemeinden, endloser Tundra und Wildnis. An einigen Stellen der Küste stürzen die Berge aus mehr als tausend Metern Höhe jäh ins Meer hinab.

    Sehen und erleben

    In Nordnorwegen können Sie an vielen verschiedenen Tiersafaris teilnehmen. Kommen Sie Walen, Adlern, Seevögeln und Königskrabben so nah wie nie zuvor in Ihrem Leben. Machen Sie sich auf in den Norden und besuchen Sie das Nordkap: spüren Sie den vom Nordpol kommenden Wind in Ihrem Gesicht. Lassen Sie sich von der Hurtigrute mitnehmen und besuchen Sie die zahlreichen Häfen Nordnorwegens. Im Winter müssen Sie unbedingt an einer Schneescooter-Safari oder einer Schlittenhundetour teilnehmen.

    Mitternachtssonne und Nordlicht

    Im Sommer geht die Sonne hier oben im Norden nicht unter. Ein fast unwirkliches Erlebnis, um drei Uhr nachts im Sonnenschein spazieren zu gehen. Im Winter geht die Sonne lange Zeit nicht auf. Dafür können Sie das magische Nordlicht, auch Aurora Borealis genannt, erleben: Eine spektakuläre, farbenfrohe Lichtershow, die über den Himmel tanzt.

    Die Samen

    Lernen Sie die Samen, die Urbevölkerung Norwegens, mit ihrer eigenen Sprache und Kultur kennen. Die Samen pflegen Ihre tief verwurzelten Fischfang-, Jagd- und Rentierzucht-Tradtitionen. Nichtsdestotrotz vereinen Sie neue Technologien und moderne Lebensweisen mit ihrem ursprünglichen Lebensstil. In Karasjok gibt es einen samischen Kulturpark.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelNordseeland
    Nächster ArtikelWestseeland
    eGoTrek

    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.